Was ist eigentlich ein Hoverboard?

Die zweirädrigen Hoverboards sind eine Mischung aus Segway und motorgetriebenem Waveboard. Das Gefährt wird per Gewichtsverlagerungen in die gewünschte Richtung gelenkt, so dass das Alien Board Hoverboard durch seinen elektronischen Antrieb in Balance bleibt – zumindest wenn der Fahrer nicht das Gleichgewicht verliert.

Wie beim Segway wird das Hoverboard ganz leicht in die Richtung bewegt, in die man fahren möchte. Das funktioniert erstaunlich gut und wurde vom ChatRoom2000-Team getestet: um nach vorne zu gelangen, verlagert man sein Gewicht einfach nach vorne – je stärker die Neigung, umso schneller rollt das Brett. In unserem Test wurde eine Geschwindigkeit von knapp 12 km/h erreicht – und nicht bergab. Um nach links rollen zu können, dreht man Körper einfach nach links und drückt den Fuß etwas stärker auf das Brett – schon begibt sich das E-Board ebenfalls in eine Linkskurve.

Übung macht den Meister

Es braucht ein wenig Übung und ausreichend Platz, um bei den ersten Fahrversuchen nicht gleich Schrammen oder Kratzer in benachbarte Gegenstände zu machen. Werden nämlich die Gewichtsverlagerungen zu schnell beziehungsweise zu heftig ausgeführt, schießt das Hoverboard nach vorn, nach hinten oder zur Seite und der Fahrer landet auf der Erde. Wir empfehlen auf jeden Fall stets Schutzkleidung in Form von Handgelenk-, Ellenbogen- und Knieschützern sowie eine Helm zu tragen.

Fazit

Uns haben die ersten Fahrversuchen wahnsinnig Spaß gemacht und mit jeder Minuten länger auf dem Hoverboard Weiß Bluetooth, kam Routine und der echte Fun-Faktor zur Geltung. Wer also Lust bekommen hat und etwas neugierig ist, kann gerne unter Angabe des Coupon Codes “Chatroom2000” nicht nur verdammt viel Spaß mit dem Alien Board Hoverboard haben, sondern auch noch richtig sparen. Also warum wartest du noch…

Tipp:

Schau dir das exklusive Video zu dem geilen Alien Board an